Verein der Südtiroler in NRW
Artikel!

Weihnachtsfeier in Köln und Krefeld

Südtiroler in NRW 

Traditionsgemäß beschließen die Südtiroler in NRW das Veranstaltungsjahr mit den Nikolaus- und Adventsfeiern in Köln und Krefeld.

Am ersten Adventssonntag warteten bei INVIA in Köln zahlreiche

Erwachsene und fünf Kinder auf das Erscheinen des Mannes mit dem roten Mantel und dem langen, weißen Bart. Sie wurden nicht enttäuscht, denn trotz widriger Umstände fand der Nikolaus auch dieses Jahr wieder den Weg in die Domstadt. Er würdigte den Verein und den Vorstand für die geleistete Arbeit Jahr und fand anerkennenswerte Worte vor allem für das 40-jährige Jubiläum und dessen Feier im Brunosaal. Überhaupt habe man den Mitgliedern wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten.  Die drei Tage in München vom vergangenen Wochenende seien bei allen noch in bester Erinnerung.

Auch nächstes Jahr – so viel wüsste er schon – könnten alle wieder auf ein tolles Programm hoffen. Im Oktober stehe sogar eine längere Kulturfahrt in den Vinschgau an – es müsse nicht immer Niederdorf im Pustertal sein, auch der Vinschgau habe seine schönen Seiten.  Etwas warnend hob er den Zeigefinger und bemängelte die manchmal etwas dürftige Teilnahme an den Veranstaltungen. Er ermahnte alle, den Vorstand in seinen Bemühungen tatkräftiger zu unterstützen.

Dann wurden endlich die Erwartungen

der Kinder erfüllt, die die ganze Zeit gebannt zugehört hatten, und nun nervös, aber bereitwillig auf die Fragen des heiligen Mannes antworteten. Sie waren erstaunt darüber, was der Nikolaus so alles aus der Schule und dem Familienleben wusste und gelobten aufrichtig Besserung im nächsten Jahr. Dafür wurden sie mit Geschenken aus dem großen braunen Sack belohnt.
Ein kurzer Film wurde auch gedreht.

Eine Woche später – am zweiten Adventssonntag – trafen sich die Mitglieder aus dem Großraum Düsseldorf in Krefeld zu ihrer jährlichen Adventsfeier. Heftiges Schneetreiben ließ nur die ganz Mutigen den Weg nach Krefeld finden. Sie wurden dafür aber mit den legendären selbstgemachten Hauswürsten von Paula und Lothar Hachenberg belohnt.

Am dritten Adventswochenende ließ man sich vom Bayer Blasorchester mit dem diesjährigen Programm „Märchen, Sagen & Legenden“ verzaubern und in weihnachtliche Stimmung bringen. Ein krönender und gelungener Abschluss des Veranstaltungsjahres - so lautete der allgemeine Tenor.

(Egon Santer)

Zurück!
Letzte Aktualisierung: 18.12.2017

Valid HTML 4.01 Transitional Valid CSS!
150px">    

Valid HTML 4.01 Transitional Valid CSS!